Eine professionelle Massage findet in der Regel ohne Unterwäsche statt. Die Massage wird jedoch immer unter einem Handtuch oder Laken durchgeführt, um Deine Privatsphäre zu schützen. Wenn Du Dich unwohl dabei fühlst, kannst Du Deinen Slip aber gerne anbehalten oder mit dem Therapeuten alternative Optionen besprechen.

Der Soulhouse Experte bzw. die Expertin beginnt zunächst mit dem Aufbau des professionellen Set-ups und dem Anzünden der hauseigenen Räucherstäbchen. Dann wird er bzw. sie bei Deiner ersten Massage in der Regel zunächst einige Fragen zu Deinem Gesundheitszustand stellen, um sicherzustellen, dass die Massage für Dich sicher ist und Deinen Bedürfnissen entspricht. Du wirst dann gebeten, Dich auf einer Massageliege auszuziehen und unter einem Handtuch oder Laken zu liegen. In der Zeit, wo Du dich entkleidest verlässt der Experte bzw. die Expertin den Raum oder hält Dir den „Spanischen Vorhang“ als Sichtschutz vor. Der Therapeut bzw. die Therapeutin wird dann unseren Signature Massage beginnen, indem er oder sie bestimmte Bereiche deines Körpers bearbeitet, die Choreografie variiert hierbei je nach gebuchter Behandlungsmethode. Während der Massage kann der Therapeut bzw. die Therapeutin verschiedene Techniken wie Streichen, Kneten, Druck und Dehnen anwenden. Es ist wichtig, dem Therapeuten bzw. der Therapeutin mitzuteilen, wenn etwas während der Massage nicht in Ordnung ist oder wenn du Dich unwohl fühlst. Die Massage sollte eine Zeit der Entspannung und des Wohlbefindens sein und Dein ganz individueller Moment der Auszeit. Erfahre jetzt hier alles zu unseren Massagen.

Es gibt keine allgemeine Empfehlung, wie oft Du Dich massieren lassen sollten. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Grund für die Massage, Deinem allgemeinen Gesundheitszustand und Deinen persönlichen Vorlieben. Möglicherweise möchtest Du Dich beispielsweise vor einem wichtigen Ereignis wie einem Marathon oder einer Hochzeit häufiger massieren lassen, um Dich zu entspannen und zu verjüngen. Es kann auch sinnvoll sein, Dich regelmäßig massieren zu lassen, um Stress abzubauen oder bestimmte Gesundheitsprobleme zu behandeln. Als reine gesundheitsfördende und präventative Vorsorgemaßnahmen genügt ein 2-wöchiger Rhythmus. Wenn Du Dir unsicher bist, wie oft Du Dich massieren lassen solltest, stehen Dir und Soulhouse Therapeuten beratend zur Seite und können Dir eine individuelle Empfehlung geben.

Massagetherapie ist eine therapeutische Anwendung von Massage, die darauf abzielt, körperliche und mentale Beschwerden zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Sie kann zur Behandlung von Schmerzen, Verletzungen, Stress, Angstzuständen und vielen anderen körperlichen und emotionalen Problemen eingesetzt werden.

Massagetherapie umfasst verschiedene Techniken, die auf die Muskeln, die Haut, die Faszien (das Bindegewebe im Körper) und andere weiche Gewebe einwirken. Die Techniken können unter anderem Druck, Reibung, Kneten, Streichen, Klopfen und Vibrationen beinhalten.

Massagetherapie wird in der Regel von professionellen Massagetherapeuten, wie den Soulhouse Experten, angeboten, die über spezielle Ausbildung und Erfahrung in verschiedenen Massagetechniken verfügen. Sie kann aber auch von anderen Gesundheitsfachkräften wie Physiotherapeuten oder Chiropraktikern durchgeführt werden.

Es gibt viele verschiedene Arten von Massagetherapie, wie beispielsweise die klassische Massage, die Sportmassage, die Bindegewebsmassage und die Lomi Lomi Massage. Welche Technik am besten geeignet ist, hängt von Deinen individuellen Bedürfnissen und Zielen ab.

Der Begriff lässt sich in verschiedenen Kulturen wiederfinden, so zum Beispiel im Arabischen (massah = reiben), dem Griechischen (massein = kneten) oder dem Hebräischen (massa = betasten). Ganz allgemein gesprochen wird mit Massage die systematische und mechanische Einwirkung auf die Haut beschrieben. Hierbei wird das Bindegewebe, die Lymphen und die Muskulatur bearbeitet. Die Einwirkung erstreckt sich auf Teile oder den gesamten menschlichen Körper, der durch Klopfen, Kneten, Walken, Reiben und Streichen stimuliert wird. Druck- und Dehnreize wirken sich bin ins Tiefengewebe aus.

Die Massagetherapie bietet viele Vorteile für die körperliche und mentale Gesundheit. Hier sind einige mögliche Vorteile:

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit der Massagetherapie von Person zu Person variieren kann und dass sie nur ein Teil einer umfassenden Behandlung sein kann. Solltest Du vor Deiner Anwendung Bedenken oder Fragen haben, stehen Dir unsere Soulhouse Experten immer zur Verfügung, alternativ kannst Du vorab auch Rücksprache mit einem Arzt oder anderen Gesundheitsfachmann halten.

Grundsätzlich solltest Du Dir vorab die Frage stellen, ob du Dir ein klassisches Entspannungsprogramm gönnen möchtest oder unter akuten Schmerzen leidest, die einer medizinisch-therapeutischen Behandlung bedürfen. Medizinische Behandlungen, die vom Arzt verschrieben werden, bieten wir bei Soulhouse derzeit nicht an. Wir fokussieren uns bei Soulhouse auf Wellnessmassagen, die sich der Weisheit des Ostens bedienen und das Wissen des Westens integrieren. Wir liefern Dir innovative Behandlungsformen, die das Beste aus verschiedenen Kulturen verbinden. Entdecke unsere erstklassigen Massagen und erfahre mehr über die verschiedenen Anwendungsschwerpunkte hier.

 

Während Du während der Massage richtig schön runterfahren kannst, passiert in Deinem Körper parallel eine ganze Menge. Die wärmenden Hände des Experten, das Bio-Öl und die ausgeübten Druck- und Dehnreize wirken sich auf die Rezeptoren in den Muskeln aus. Die Muskeln geben nach, Stoffwechselprozesse werden in Gang gesetzt und dadurch Übersäuerung und Verhärtung minimiert. Hormonell bedingt verspürst Du eine Veränderung in Deinem Gemütszustand, werden Glücks- und Entspannungs-Botenstoffe ausgeschüttet und das Freisetzen von Stresshormonen unterbunden. Deshalb überkommt Dich während der Massage so ein wohliges und rundum entspanntes Gefühl.

Es ist üblich, vor einer Massage zu duschen, um sich frisch und sauber zu fühlen. Duschen hilft auch, den Körper von Schweiß und anderen Ablagerungen zu befreien, die die Haut reizen könnten. Es ist jedoch keine Pflicht, vor einer Massage zu duschen, und es hängt auch davon ab, welche Art von Massage Du erhältst. Wenn Du beispielsweise eine klassische Teil- oder Ganzkörpermassage erhältst, wirst Du wahrscheinlich gebeten, vor der Massage zu duschen, um sicherzustellen, dass Dein Körper sauber ist und keine Hautschuppen oder andere Ablagerungen vorhanden sind, die die Massage stören könnten. Wenn Du jedoch eine Gesichtsmassage oder eine Shiatsu-Massage erhältst, ist es wahrscheinlich nicht erforderlich, vor der Massage zu duschen. Wenn Du unsicher bist, ob Du vor der Massage duschen sollst, kannst Du immer Deinen Masseur oder Deine Masseurin fragen oder unser Support Team kontaktieren.

Die ideale Länge der Massage ist von Anwendung zu Anwendung unterschiedlich. Unsere ganzheitlichen Wohlfühlrituale wie die Thai Massage und die Lomi Lomi Massage sind in der Praxis sehr umfangreich, daher wählst du hierbei am besten 90-120 Minuten. Unsere therapeutischen Behandlungen wie die klassische Massage, Sportmassage, Shiatsu, Lymphdrainage und Fußreflexzonenmassage wirken auch nach bereits 60 Minuten in der Tiefe entspannend und heilend.