Klassische Massage

Mit dieser Allrounder-Ganzkörpermassage befreien wir Dich von Verhärtungen und Verspannungen. Die Mobilisation deines gesamten Körpers wird begünstigt. Mit Bio-Öl!

  • Das perfekte Soulhouse Einsteiger-Ritual
  • Wirkt gegen Stress und Verspannung
  • Härtegrad: leicht-mittel
massierende Hände

Die klassische Massage zählt zu den meistverbreiteten Massageformen

Die klassische Massage ist unter allen Massageformen wohl die am weitesten verbreitete in Physiotherapie, Medizin und Massagepraxen. Mit Sicherheit hast auch Du schon mal von ihr gehört, vielleicht auch unter ihrem anderen Namen: der schwedischen Massage. Diese Bezeichnung trägt sie aufgrund ihres Entwicklers, einem schwedischen Studenten. Unter Ärzten ist sie als klassische manuelle Therapie (KMT) geläufiger. Mithilfe einer klassischen Massage kannst Du Kraft und Vitalität zurückgewinnen und Dich einmal völlig fallen lassen. Massagen bedienen sich einer Technik, die eine direkte körperliche Reaktion zur Entspannung und Gesundheit herbeiruft. Dadurch wirst Du auch Dein inneres zur Ruhe kommen spüren, denn Körper und Seele sind bekanntlich besonders eng miteinander verbunden.

Was versteht man unter einer klassischen Massage?

Aufgrund ihrer nicht von der Hand zu weisenden Effektivität bei unterschiedlichsten körperlichen Beschwerden ist die KMT eine beliebte Maßnahme im Gesundheitswesen. Bei der Anwendung dieser Technik wird Gewebe stimuliert und Muskeln, Sehen und Bänder bearbeitet, so werden unter anderem Verspannungen gelöst und Beschwerden gelindert. Die schwedische Körpermassage verfolgt im Gegensatz zur reinen Entspannungsmassage nicht primär nur den Zweck der Erholung, ist aber auch für die Relaxation geeignet. Darüber hinaus gibt es jedoch noch vielfältige weitere Anwendungsgebiete. Hauptziele einer klassischen manuellen Therapie liegen so in einer Anregung der Körperfunktionen, einer verbesserten Hautstruktur und einer generellen Regeneration. Du wirst ihre Effekte vor allem in Form der geförderten Durchblutung und einer gelockerten Muskulatur spüren.

Entstehungsgeschichte

Bestimmt kennst Du selbst den Instinkt, bei Schmerzen über die betroffene Stelle zu streichen oder darauf zu drücken. Demnach ist es nicht erstaunlich, dass rund um den Globus die „Kunst der Berührung“ als heilsam erkannt und weiterentwickelt wurde. Knetkuren gehören bereits seit Jahrtausenden zur unserem Repertoire der Behandlung von Krankheiten. Schon frühere Kulturen schwören auf die Kraft der Berührung zur Heilung: Ein verloren gegangenes Gleichgewicht des Körpers soll wiederhergestellt oder präventiv bewahrt werden, um Harmonie und Frieden zu schenken.

Die uns als klassische manuelle Therapie bekannte Technik hat Ursprünge, die weit zurückreichen und im Altertum asiatischer Kulturen verankert sind. In Europa und Amerika ist sie als eine der ersten Massageformen medizinisch erprobt worden. Im 19. Jahrhundert hat sie sich schließlich als eigenständige Form verbreitet. Als einer der wesentliche Begründer der schwedischen Massageform gilt Pehr Henrik Ling. Der schwedische Dichter und Autor widmete sich der Aufgabe, Genesung von Erkrankungen mittels Heilgymnastik und Massagen zu erreichen. Nach Deutschland gelange die schwedische Massage letztendlich durch den Orthopäden Albert Hoffa. Hoffa verfeinerte die Technik und gab sie als jene Massageform weiter, die heute von Masseuren, Physiotherapeuten und Ärzten international verwendet wird.

Wie läuft eine klassische Massage ab?

Wie bei anderen Arten von Körpermassagen wird für die klassische manuelle Therapie ebenfalls ein spezielles Öl verwendet. Insgesamt darfst Du Dich auf eine freundliche, ruhige Atmosphäre freuen, damit Du die Behandlung vollständig genießen kannst. Der Masseur beginnt, unter Anwendung der Grifftechniken, Deine freigelegten Körperstellen zu bearbeiten. Üblicherweise geschieht dies von Randzonen zur Körpermitte hin. Zur klassischen Massage gehören sowohl ganz-körperliche als auch teilweise Varianten. Bei Ganzkörpermassagen stehen mehrere relevante Körperregionen wie etwa der Schulter- und Nackenbereich, die Arme, Beine und Füße im Fokus. Bestimmt hast Du beim Gedanken an Körpermassagen oft das Bild einer Rückenbehandlung im Kopf. Diese Methode zählt beispielsweise zu den Teilmassagen und ist unter anderem für Kreuzbeschwerden gedacht. Am besten bespricht Du im Vorfeld mit dem Masseur, wo genau Deine Beschwerden verortet sind, falls Du mit einem konkreten Anliegen kommst. So kann unmittelbar auf die betroffene Körperstelle eingegangen werden.

Für wen eignet sich eine klassische Massage?

rinzipiell kannst Du beinahe immer von einer klassischen Massage samt der durch sie hergestellten Entspannung profitieren. Sie ist eine ideale Chance, mehr Wellness in Deinen Alltag zu bringen. Wenn Du Dich ganzheitlich wohlfühlen und etwas Gutes für Dich selbst tun möchtest, bist Du an der richtigen Stelle. Insbesondere indiziert ist die klassische Körpermassage bei chronischen oder akut muskulären Problemen. Beim qualifizierten Anwenden einer Physiotherapie oder als Massage gibt es solchen Angelegenheiten meist eine natürlichere, angenehmere Herangehensweise als eine medikamentöse Einstellung. Eine klassische manuelle Therapie kann Wunder wirken bei folgenden Erkrankungen:

Wann sollte von einer klassischen Massage abgeraten werden?

In manchen Fällen solltest Du besser erst Absprache mit einem Arzt halten, um unerwünschte Nebeneffekte einer Körpermassage zu vermeiden. Bei akuten Entzündungen und Infektionskrankheiten, Herz-Kreislaufproblemen, Venenleiden oder Gefäßerkrankungen ist eine Abklärung ratsam. Auch wenn Du unter hohem Fieber leiden solltest, wäre es besser, die Massage vorerst zu meiden. Deiner eigenen Gesundheit sowie der des Behandlers zuliebe ist auch bei Viruserkrankungen oder anderen Infektionen vom Massieren abzusehen. Zudem sind Erkrankungen der Haut, offene Wunden und Tumorerkrankungen kontraindiziert.

Techniken und Wirkung

Die klassische Körpermassage wird ohne Hilfsmittel mit den Händen am Körper durchgeführt. Sie ist also eine direkte Behandlung. Der Masseur bedient sich hierbei verschiedener Techniken oder Griffe. Als gängigste Massagegriffe zählen Streichung, Knetung, Reibung, Klopfen und Zittern. Damit werden sowohl Haut als auch tiefer liegende Körperpartien angeregt. Neben der gesteigerten Durchbluten sind auch Reaktionen der Hautnerven an der heilsamen Wirkweise der schwedischen Körpermassage beteiligt. Durch sie wird das körpereigene Nervensystem beeinflusst und gewisse Hormone und schmerzlindernde Botenstoffe freigesetzt.

Positive Effekte

Eine klassische Massage hat Einfluss auf große Bereiche Deines Körpers. Der gesamte Bewegungsapparat einschließlich Muskulatur, Sehnen und Bändern, wird stimuliert. Dadurch, dass Verspannungen gewisser Teile dieses Stützsystems unseres Körpers immer häufiger auftreten, sind Massagen eines der beliebtesten Vorgehen in einer Physiotherapie und von Masseuren gegen Zivilkrankheiten wie Nacken- oder Schulterschmerzen geworden. Schon junge Menschen leiden durch falsche Sitzhaltungen oder ungünstige Arbeitsumstände am Schreibtisch unter solchen Beschwerden der Muskulatur. Zusätzlich zu diesen Symptomen sorgt die Wechselwirkung zwischen psychischem Stress und dem Körper für eine andauernde Belastung, die in chronifizierten Zuständen enden kann. Eine klassische Körpermassage wirkt dem entgegen oder lindert deutlich bei bereits bestehenden Schmerzen. Durch die Durchblutungsförderung werden weiterhin Selbstheilungskräfte des Körpers wie bei der Wundheilung angeregt und auch Schadstoffe schneller abtransportiert. Das Immunsystem reagiert ebenfalls positiv auf Massageeinheiten und wird durch regelmäßige Anwendung gestärkt.

Weiterhin ist sie effektiv bei Trainings-bedingten Dysbalancen, Blockaden oder Gelenkfehlstellungen. Wenn Du Sport treibst, kann es vorkommen, dass verspannte oder verkürzte Muskulatur Dich zunehmend einschränkt. Auch hierbei ist eine gute schwedische Massage heilsam. Darüber hinaus unterstützen klassische Massagen bei seelischen Befindlichkeiten wie Ängstlichkeit und Unruhe sowie bei Schlafstörungen.

Kosten einer klassischen Massage

Je nach gewünschter Dauer der klassischen Massage solltest Du mit unterschiedlichen Preisen rechnen. Dabei variieren die Zeitspannen zwischen einer, anderthalb oder zwei Stunden. Unseren Service kannst Du ganz bequem zu Hause genießen. Öffne dazu einfach unsere App oder nutze die Web-Anwendung.